Saarland. NRW. Berlin: Unternehmer treffen Minister

Unternehmertreff mit Regierungsdelegation Benin Ministerin Attanasso Minister Sehoueto und Kokou Unternehmer Ajavon und Stchivi

Feb 13-22: Beninische Staatsminister in Deutschland

Vom 13. bis zum 22. Februar hält sich die hochrangige Regierungsdelegation rund um Ministerin Attanasso zum Sondierungs- und Arbeitsbesuch in Deutschland auf. Der auf Landesebene verortete  Wirtschafts- und Bildungsdialog findet unter positivem Zuspruch des Außenministeriums und des von Dr. Gerd Müller geleiteten Ministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit statt. Bundespräsident a. D. Horst Köhler, Wegbereiter deutsch-afrikanischer wie  deutsch-beninischer Beziehungen, verfolgt das Projekt mit Interesse. Bereist werden das Saarland, Nordrhein-Westfalen und die Bundeshauptstadt.

Beninischer Business- & Bildungs-Dialog

Saarland

14. Feb / Unternehmer- & Medien-Treff mit Business LunchUnternehmen treffen beninische regierungsvertreter zum Businesslunch in Saarbrücken

Im Rahmen des beninischen Ministerbesuches lädt die landesnahe SAAR.IS am 14. Februar 2017 zum Unternehmer- & Medientreff mit Business Lunch ein. Beginn ist ab 11:00 Uhr, Location ist das Hotel Domicil Leidinger, Raum „Centro“, auf der die Mainzer Str. 10, 6611 Saarbrücken.

Die Veranstaltung bietet Unternehmern und Wirtschaftsvertretern Gelegenheit, sich aus erster Hand über geschäftliche Möglichkeiten mit und in Benin zu informieren. Im ungezwungenen Dialog mit Benins höchsten Politik- und Wirtschaftsvertretern gewinnen Sie  spannende Einblicke in Chancen und Herausforderungen des beninischen Wirtschaftsraums. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps, wie sich Ihr Projekt oder Ihre Gründung in der Region operativ machen lässt.

Bei diesem Treffen sind Unternehmer und Vertreter der Wirtschaftsverbände, Presse- und Medienvertreter gleichermaßen willkommen.

Für die Teilnahme akkreditieren Sie sich bitte per Mail bis zum 13.02.2017 unter der Mailadresse  tanja.conrad@saaris.de bei Tanja Conrad .

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

NRW

16. Feb / Business. Bildung. BertelsmannNordrheinwestfalen_ministerielle Delegation aus Benin diskutiert Bildungs und Wirtschaftsfragen bei der Bertelsmann Stiftung

In Nordrhein-Westfalen bietet sich Wirtschafts- und  Bildungsvertretern die Möglichkeit zur Teilnahme an einem durch die Bertelsmann-Stiftung durchgeführten Roundtable.  Nach kurzen Impulsreferaten diskutieren die akkreditierten Gäste in von Clemens Wieland / Senior Project Manager moderierter Runde mit der beninischen Delegation, wie sich Wirtschaft und Bildung besser verzahnen und auf Modernisierungsziele ausrichten lassen.

Die Bertelsmann Stiftung ist in Sachen berufliche Bildung made in Germany anerkannter Experte. Die Vorsprünge resultieren aus der Tatsache, dass sich die Stiftung bereits langjährig an verschiedenen nationalen und internationalen Fronten mit beruflichen Bildungsprogrammen engagiert. Aus den mit  ganz unterschiedlichen Zielgruppen und Länderbedingungen gewonnenen Erfahrungen lassen sich vielfältige Erkenntnisse für die Ausgestaltung der beruflichen Bildung von Morgen ableiten.

So organisierte die Bertelsmann Stiftung z. B. im Februar 2014 im südindischen Bangalore gemeinsam mit der indischen INFOSYS Ltd. eine international beachtete Konferenz zum Thema berufliche Bildung.

Wer bereits daran denkt, mit seinem Unternehmen nach Afrika zu gehen, und sich deshalb zur beninischen Personal- und Ausbildungssituation informieren möchte, ist bei dieser Gesprächsrunde ebenso richtig, wie sachkundige Praktiker, die die spannende Gesprächsrunde mit unternehmerischem oder bildungsstrategischem Input bereichern möchten!

 

Datum ist der 16. Februar 2017, 16:00 Uhr. Veranstaltungsort die Bertelsmann Stiftung auf der Carl-Bertelsmann-Straße 256 in Gütersloh.

Sie möchten teilnehmen? Dann senden Sie bitte eine Mail (Closure 15. Feb) an : mail@match2invest.de

Berlin

22. Feb. / Roundtable beim Afrikaverein der deuschen Wirtschaftroundtable mit beninischer Ministerrdelegation beim afrikaverein der deutschen wirtschaft 2017

83 Jahre Afrikaexpertise. Wirtschaftlich wie auch institutionell best-vernetzt. Top-Akteur in Sachen Infrastruktur- und Großprojekte. Marktbeobachter mit sicherem Händchen für Business-Opportunities und Risiko-Einschätzung. Der Afrikaverein der deutschen Wirtschaft ist eine für das deutsche Afrikageschäft nicht wegzudenkende erste Adresse! Das von Bundesminister Dr. Gerd Müller geleitete BMZ  führt dort der besonderen Bedeutung des Afrikavereins geschuldet sogar eine Mitarbeiterin für Koordination und Beratung, Frau Judith Helfmann-Hundack,  als externe Kostenstelle.

Wirtschaftsvertreter freuen sich auf ein aufschlussreiches und interessantes Gespräch in der Berliner Repräsentanz des Afrikavereins. Wann sonst hat man schon Gelegenheit, mit einer afrikanischen Regierungsmannschaft ins Gespräch zu kommen und Vis-a-Vis die Neuausrichtung der Bildungspolitik als Grundstein für den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes zu diskutieren? Nach kurzen Impulsbeiträgen stehen die Minister für Fragen zur Verfügung.

Wegen begrenzter räumlicher Möglichkeiten sollten sich bevorzugt Unternehmer und Verbandsvertreter mit wirtschaftlichem Interesse am Afrika Geschäft zur Veranstaltung anmelden. Für die, die nicht nur das Interesse sondern auch die Möglichkeiten zum unternehmerischen Engagement in Benin mitbringen, verspricht es eine sehr spannende Veranstaltung zu werden!

Zeitpunkt: 22. Februar 2017, 14:00 – 15:30 Uhr, Location ist der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft, Friedrichstraße 206, 10969 Berlin.

Sie möchten teilnehmen? Dann senden Sie bitte eine Mail an : mail@match2invest.de

 

Besuchs Fakten

Deutschland & Benin. Benin & Deutschland

Deutschland hat Strukturen, Duale Bildung und einen weltweit erfolgreichen Mittelstand. Benin hat politische Stabilität, Demokratie und gesellschaftliche Konsens-Kultur.

Besuchsgrund

Chancen und Herausforderungen gibt es auf beiden Seiten. Für Benin stellen sich letzere in Form nachwachsender Generationen, deren berechtigtes Interesse nach Teilhabe und Chancen mangels ausreichend entwickelter Wirtschaft und damit verzahnter Bildungsangebote nur unzureichend beantwortet wird. Grund für Wisschenschafts- und Forschungsministerin Attanasso, um sich in Begleitung von Wirtschaftsminister Sêhouteo, Bildungsminister Koukou und den privatwirtschaftlichen Repräsentanten Ajavon und Satchivi auf den Weg nach Deutschland zu machen! Mehr erfahren

Perspektiven fuer Unternehmen

Ein Plus an Brisanz und Schubkraft erhält der beninische Ministerbesuch durch den jüngst von Bundesminister Gerd Müller ausgerufenen Marshallplan mit Afrika. 2017 ist offizielles Afrika Jahr. Die Neuausrichtung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit soll die Ausgabenpolitik in diesem Sektor straffen und auf demokratisch legitimierte, strukturell und entwicklungsstrategisch potenzialstarke Partnerländer konzentrieren.  Zielerreichung und nachhaltige Ergebnissicherung statt Gießkanne.

Blaupause und Messlatte für wirtschaftlichen Erfolg und Entwicklungstempo ist das kleine aber dank konsequenter Modernisierung erstaunlich leistungsstarke Ruanda. Am Beispiel Ruandas zeigt sich, dass ein Land kein an Bodenschätzen reicher Flächenstaat sein muss, um eine für deutsche Akteure interessante Zielregion darzustellen. Auf diesem Grundgedanken lässt sich auch für die Beziehung Benin und deutscher Mittelstand passend aufsatteln. Schließlich verfügt Benin nicht nur über politisch-gesellschaftliche Stabilität und junge Talente, sondern  mit Hafen und langer Grenze zur benachbarten Boomregion Nigeria auch über eine zum Aufschwung prädestinierende Topografie.

Aus dem Vorausgesagten ergibt sich fast schon selbstredent, dass beim deutschen Marshallplan dem deutschen Mittelstand  eine erfolgsentscheidende Rolle zukommt.  Den mehr oder weniger Afrika-abstinenten Deutschen winken im subsaharischen Afrika und mehr noch in Benin attraktive  Märkte und Ressourcen. Um den Weg nach Afrika zu ebnen und zum Handeln zu ermutigen, will das Bundesministerium dem wirtschaftlichen Engagement deutscher Unternehmen mit verbesserten Beihilfen und Sicherheiten zur Seite springen.

Mehr erfahren: Regierungsbesuch

.

Article by takkanon

takkanon®, Sponsor der Web-Präsenz hcbe-allemagne.de ist ein multidisziplinärer Dienstleister für Kommunikation, Marketing und Projektleitung/Managment. Geschäftssitz ist Porto-Novo in Bénin. Email: mail@takkanon.com